Zalman Z9 Neo Plus: Midi-Tower mit aufgewerteter Optik und großzügiger Ausstattung

Erstellt am: 11.10.2017 um 18:49 Uhr

Mit dem Z9 Neo Plus stellt Zalman eine optisch aufgewertete Variante seines bewährten Midi-Towers in einer weißen und schwarzen Farbvariante vor. Mit dem großen Seitenfenster aus getöntem Acrylglas kommt das durchdachte Innenraumkonzept mit praktischem Kabelmanagement und Platz für Wasserkühlungen voll zur Geltung. Fünf vorinstallierte 120-mm-Lüfter sorgen für einen zuverlässigen Abtransport der Abwärme. Drei davon sind zusätzlich mit einer - je nach Gehäusefarbe - weißen oder blauen LED-Beleuchtung ausgestattet. Das Seitenteil mit Fenster des normalen Z9 wird bei der Plus-Version durch ein komplett transparentes Seitenpanel aus Acrylglas ersetzt, welches die Sicht auf den aufgeräumten Innenraum frei gibt. Dieser wird nun durch einen weiteren LED-Lüfter stimmungsvoll ausgeleuchtet und durch das illuminierte I/O-Panel perfekt ergänzt. Der Midi-Tower mit Kabelmanagement, werkzeuglos entnehmbaren Laufwerken, Staubfiltern und optimiertem Airflow ist somit auch optisch eine echte Augenweide und bietet mit den insgesamt fünf vorinstallierten 120-mm-Lüftern und den zahlreichen Features eine sehr gute Ausstattung, bei einem attraktiven Preis.

Die wichtigsten Features des Zalman Z9 Neo Plus im Überblick:

  • Schicker Midi-Tower mit großem Seitenteil aus Acrylglas
  • Staubfilter, Kabelmanagement und gedämmtes Frontpanel
  • Je bis zu vier SSDs/HDDs oder maximal sechs SSDs
  • Fünf 120-mm-Lüfter vorinstalliert - davon drei mit LED-Beleuchtung
  • Kompatibel mit Mini-ITX, Micro-ATX und ATX-Format
  • Beleuchtetes I/O-Panel mit 2x USB 2.0 & 3.0 & Audio-In/Out
  • Raum für bis zu zwei 120- oder 240-mm-Radiatoren
  • Grafikkarten bis 40 cm Länge & CPU-Kühler bis 16 cm Höhe

Für Fans von Wasserkühlungen stehen Montagemöglichkeiten für 240-mm- oder 120-mm-Radiatoren bereit. HDDs oder SSDs lassen sich werkzeuglos im vibrationsgedämpften Laufwerkskäfig in der PSU-Shroud unterbringen. Zwei entnehmbare Festplattenkäfige im Gehäusedeckel bieten ebenfalls Platz für Datenträger oder externe 5,25-Zoll-Laufwerke und direkt auf dem Mainboard-Tray lassen sich zwei SSDs montieren. Zusätzlich besitzt der optisch ansprechende Midi-Tower zahlreiche Öffnungen für eine optimale Luftzirkulation, die an der Front und unter dem Netzteil mit entnehmbaren Staubfiltern ausgestattet sind. Die gedämmte Frontplatte mit stylischer Optik gewährt bei Bedarf Zugang zu den externen Laufwerken.

In Verbindung mit einem entnehmbaren Panel im Deckel kann somit auch der Airflow einfach und schnell maximiert werden und das mit je zwei USB-2.0- und 3.0-Anschlüssen üppig ausgestattete I/O-Panel gewährleistet darüber hinaus eine optisch ansprechende, wie auch im Dunkeln äußerst praktische Beleuchtung. Mehrere bis zu 40 Zentimeter lange Grafikkarten und bis zu 160 Millimeter hohe CPU-Kühler können in dem schmucken Midi-Tower untergebracht werden und machen das Z9 Neo Plus zur optimalen Basis für ein potentes Gaming-System. Das Zalman Z9 Neo Plus ist ab sofort verfügbar und zum Preis von 79,90 € (Schwarz) bzw. 84,90 € (Weiß) bei Caseking bestellbar.

Weiterführende Links

Quelle: Pressemitteilung