Sharkoon: Silent-ATX-Gehäuse mit lackierter Gehäusefront

Erstellt am: 28.10.2017 um 20:01 Uhr

Sharkoon stellt mit der AM5-Gehäuseserie neue Midi Tower mit einer lackierten Gehäusefront aus metallisch-glänzendem Autolack in zwei Versionen vor: Das Sharkoon AM5 Silent bietet vorinstallierte Dämmmatten - das AM5 Window kommt ohne Dämmmatten daher, dafür aber mit einem Seitenteil aus Acryl. Beide Versionen sind mit hochglänzenden Frontblenden in rot, blau oder titanium erhältlich.

Die Luftzufuhr wird über seitliche Lufteinlässe in der Frontblende ermöglicht, hinter welchen sich auch die abnehmbaren Staubfilter befinden. Die Silent Version verfügt über zwei vorinstallierte 140-mm-Lüfter in der Front, die Window Version kommt mit einem 140-mm-Lüfter daher. Passende Bohrungen für weitere Lüfter sind ebenfalls vorhanden. Alternativ lässt sich ein 280-mm- oder 360-mm-Radiator mit einer Gesamtbauhöhe von bis zu 5,5 cm, inklusive Lüfter, verbauen. In der Oberseite befinden sich ferner die Audio-Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer sowie jeweils zwei USB-2.0- und USB-3.0-Schnittstellen. Dank kabellosem Frontblenden-Design kann selbige einfach entfernt werden. In der Oberseite der Window-Version befindet sich ein vorinstallierter Staubfilter mit magnetischer Befestigung sowie die Möglichkeit bis zu drei 120-mm-Lüfter oder zwei 140-mm-Lüfter einzubauen. Bei der Silent-Version ist die Oberseite erwartungsgemäß geschlossen. In der Gehäuserückseite des AM5 Silent befindet sich ein vorinstallierter 120-mm-Lüfter, das AM5 Window bietet jeweils farblich zur Lackierung passende 120-mm-LED-Lüfter.

Da der Body der Serie einheitlich ist, können in beide Versionen CPU-Kühler mit einer maximalen Höhe von 16,7 cm installiert werden, eine Installationsöffnung im Mainboardtray erleichtert die Montage. Die maximale Länge der einsetzbaren Grafikkarten beträgt 40 cm. Im Tunnel lässt sich ein Netzteil mit einer maximalen Länge von 20,5 cm entkoppelt montieren. Bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten können im Festplattenkäfig entkoppelt eingebaut werden. Selbiger kann auf dem Tunnelboden dank praktischer Langlöcher und komfortablen Rändelschrauben bis an die Lüfter der Gehäusefront geschoben werden. Beispielsweise für mehr Stauraum für die Netzteilverkabelung. Bis zu zwei 2,5-Zoll-HDD/SSDs können ferner hinter dem Mainboardtray mithilfe Laufwerksschlitten und beiliegender Rändelschrauben angebracht werden. Optional bietet auch der Festplattenkäfig Platz für bis zu zwei SSDs. Eine einfache sowie diskrete Verkabelung soll mittels Kabelmanagement-System und Kabeldurchlässen sichergestellt werden. Erhältlich ist das Sharkoon AM5 ATX Silent mit roter, blauer oder titan lackierter Front ab sofort für einen empfohlenen Verkaufspreis von 69,90 Euro. Das Sharkoon AM5 Window, ebenfalls mit roter, blauer oder titan lackierter Front, ist ab 59,90 Euro verfügbar.

Weiterführende Links

Quelle: Pressemitteilung