Zowie FK2

Erstellt am: 24.12.2015 um 12:00 Uhr von Marco Schaarschmidt.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.50 (5 Votes)

Produkte der Firma Zowie stehen bei Spielern sowohl aus dem Ego-Shooter- als auch aus dem Echtzeit-Strategiespiel-Lager hoch im Kurs und erfreuen sich einer nachwievor sehr hohen Beliebtheit. Bereits die FK1 hat viele Spieler überzeugen können und konnte sich trotz der oftmals nicht ganz zurecht kritisierten Huano-Schalter recht weit und sogar bis in den professionellen ESport-Bereich durchsetzen. In dem von uns am Anfang dieses Jahres veröffentlichen Review zur FK1 konnte das bis dato letze Modell dieser Serie vor allem durch ihre hohe Verarbeitungsqualität und präzise Handhabung überzeugen und Zowie erhobenen Hauptes unseren Gold-Award in Empfang nehmen. Vor einiger hat Zowie mit der FK2 einen weiteren Ableger der FK-Serie veröffentlicht, der die Spielerherzen erneut höher schlagen lassen soll. In gewisser Weise erfährt die Ur-FK mit der FK2 eine Wiedergeburt mit moderner Technik im alten Gewand. Denn während die Abmessungen von der ursprünglichen und ersten FK unverändert übernommen wurden, schlummert in der FK2 die gleiche moderne Technik wie im Schwestermodell, der FK1. Zu der Ausstattung der FK2 gehört unter anderem der Avago ADNS-3310 (PixArt PMW3310DH), einer der aktuell besten am Markt erhältlichen Sensoren und Huano-Schaltern in rot sowie blau kodierter Ausführung. Letztere stellen mit zehn Millionen Anschlägen die robustesten Modelle dar, was sicherlich für die neueren FK-Modelle spricht. Ob uns die FK2 ebenfalls überzeugen und an das sehr gute Testergebnis der FK1 seinerzeit heranreichen kann, erfahrt Ihr auf den folgenden Seite bei Hardware-Factory.

Anmerkung des Autors:
Aufgrund eines neuen Corporate Designs durch die Übernahme von Zowie Gear durch BenQ im Dezember dieses Jahres weichen die aktuell im Handel erhältlichen Mäuse der FK-Serie in ihrer Farbgebung von dem in diesem Artikel getesteten Modell ab. Dies betrifft insbesondere das Mausrad und das auf dem hinteren Teil der Maus aufgedruckte Logo die nun einen weißen Farbton besitzen. Das mit dem neuen Corporate Design aktualisierte Logo, ersetzt zudem die altbekannte Logo-Schriftzug-Kombination. Die Formgebung und die technischen Eigenschaften der FK2 sowie die Zusammensetzung der verwendeten Materialien bleiben derweil vollständig unverändert.