Cooler Master Gemin II M4

Erstellt am: 18.04.2012 um 17:00 Uhr von Thomas Radigk.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Bei der Unternehmensgründung vor mehr als zehn Jahren setzte Cooler Master sich das Ziel, die besten Lösungen für den Kühlermarkt zu entwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit der Industrie erlangte der Spezialist für Kühllösungen aus Taiwan einen guten Ruf und spricht von sich selbst als weltweit führender Anbieter von Problemlösungen und Dienstleistungen bezüglich Abwärme und Abwärmetransport. Das Hauptaugenmerk liegt klar bei Qualität, Design und Innovationen, weshalb Cooler Master immer wieder neue Kreationen auch im Konsumentenmarkt anbieten kann. Eines der neusten Produkte hört auf den Namen „Gemin II M4“ und ist für Kühlaufgaben bestimmt, wo Platz bekannter Maßen Mangelware ist - in HTPCs und Mini-PCs. Dies wird durch die besonders geringe Höhe von 59 Millimetern deutlich, die inklusive Lüfter erreicht werden konnten. Dabei braucht der Anwender des Top-Flow-Kühlers keine Einschränkungen bei der Sockelkompatibilität zu fürchten, denn der kleine Sprössling der Coolermasterschmiede ist zu allen AMD- und Intel-Sockeln der letzten Jahre kompatibel. Für beste Kühlleistung auf engstem Raum sorgen vier Heatpipes mit direkter Kontaktfläche zur CPU. Ebenso klein wie der Kühler ist auch der Preis, der sich auf ca. 25 Euro eingependelt hat.
Welche Abstriche der Kunde beim Kauf des Gemin II M4 machen muss oder ob der Kühler vielleicht sogar ein Geheimtipp ist, erfahrt ihr im folgenden Bericht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok