Xigmatek Dark Knight SD1283 Night Hawk Edition - Fazit

Erstellt am: 15.06.2013 um 11:30 Uhr von Kai Tubbesing.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Beitragsseiten

Fazit

Der Xigmatek Dark Knight SD1283 Night Hawk Edition hat uns überrascht - argwöhnten wir beim Auspacken angesichts des vergleichsweise kleinen Kühlkörpers noch, der Kaufpreis des Kühlers müsse angesichts der zu erwartenden Leistung als überteuert zu bezeichnen sein, belehrten uns die Testergebnisse eines Besseren: Trotz der geringen Maße von 120x50x159 mm - auf unserem Testmainboard wurde dennoch leider der erste Einschubplatz für Arbeitsspeicher vom Lüfter überragt, sodass für eine Vollbestückung nur RAM ohne hohe Heatspreader genutzt werden kann oder auf den Steckplatz verzichtet werden muss - bietet der Xigmatek eine beachtliche Kühlleistung auf dem Niveau großvolumigerer Modelle in seiner Preisklasse. Dies wird jedoch zumindest teilweise durch einen höheren Laustärkepegel erkauft: Zwar kühlt der Dark Knight SD1283 selbst bei den minimal gemessenen 1083 U/min des beigelegten Lüfters im direkten Vergleich selbst übertaktete Systeme problemlos, die maximal möglichen 2102 U/min gehen jedoch mit einer erheblichen Geräuschentwicklung einher und können nicht mehr als alltagstauglich bezeichnet werden. Sie sollten eher als eine mögliche Dreingabe an zusätzlicher Leistung gewertet werden, denn als anzustrebender Betriebszustand. Geringere Lüfterdrehzahlen als 1083 U/min über das PWM-Signal hat der Hersteller von vornherein angesichts der geringen Fläche des Kühlkörpers nicht vorgesehen (steuert man den Lüfter demgegenüber mittels der Spannungszufuhr, lässt er sich weiter herunterregeln).

Auch das Umfeld stimmt: Der Käufer erhält hier eine ungewöhnliche und auffällige Optik in Form einer Kombination aus dem mattschwarz beschichteten Kühler an sich sowie einem mit weißen LEDs versehen Lüfter, eine durchweg mängelfreie, hochwertige Verarbeitung und eine ordentliche Montagelösung, die einen festen Sitz garantiert. Wer sich nicht an der Minimaldrehzahl des beigelegten Lüfters von 1083 U/min stört, kann erhält für ungefähr 35,-€ einen leistungstechnisch angemessenen sowie optisch herausragenden Gegenwert.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.