MaxCube Vortex 3620

Erstellt am: 22.03.2010 um 21:00 Uhr von Oliver Opel.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Beitragsseiten

 

Verpackung


Das MaxCube Vortex 6320 kommt tatsächlich in einer recht ökologisch-altpapierartig aussehenden Verpackung daher, die aber außer für den bei einem Gehäuse nicht ganz so wahrscheinlichen Wiederverkauf wohl kaum Zusatznutzen bringt. Da befürworte ich doch letztlich die Altpapier-Variante, auch wenn im Innenleben ansonsten wenig Papier, und mehr Styropor, Metall und Kunstoff sowohl für den Schutz vor Transportschäden als auch für das Transportierte selbst vorhanden ist. Nützlich erscheint am Karton jedoch wohl noch die Angabe, um welches Gehäuse von MaxCube es sich handelt und welche wesentlichen Funktionen und Ausstattungsmerkmale vorhanden sind, beispielsweise, wenn man diesem allein in einem Verkaufsraum begegnet.

Aber einmal entschieden und gekauft wird das erste in den eigenen vier Wänden sowieso wohl die Zerstörung dieser hochwertigen Verpackung und die Freilegung des hoffentlich noch höherwertigeren Inhalts das einzige sein, was mit dem umweltfreundlichen Karton vor seiner Entsorgung noch widerfährt. Werfen wir also auf der nächsten Seite nach der Feature-Tabelle einen Blick auf den Inhalt.

MaxCube Vortex 3620
Material Chassis SGCC / Bezel Metal Mesh - ABS
Motherboard 12" x 9,6" (ATX) 9,6" x 9,6" (µATX)
Drive Bay Extern 3 x 5,25" u. 2 x 3,5", intern 5 x 3,5"
Expansion Slot 7x, max. Länge 295mm
Front I/O 4 x USB 2.0, eSATA, Audio, Mic
Cooling Front 1 x 120mm Rear 1 x 120mm
Seitliche Lüftungslöcher für 2 x 80/90mm oder 2 x 120mm
Netzteil Standard ATX PS2 oder EPS
Dimensionen 185mm x 408mm x 475mm (BxHxT)
Werkzeugfreie Montage Expansion Slots, Drive Bay und VGA Slot

 

 

 

 

 



 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.